Startseite > CDU, Elite, Enteignung, FDP, Finanz, Parteien > Eine Gummipuppe …

Eine Gummipuppe …

17.September 2010 at 2:08 pm
Eine Gummipuppe ist schon weiblich für 5 € zu haben, männlich 9.

> http://www.preisroboter.de/ergebnis18765.html

Gegenüber einem lebhaften Minister wie Rötgens sind ihre Unterhaltskosten zu vernachlässigen, dabei hält sie Maul und verzapft keinen Müll. Ein Zusatzgerät ermöglicht die Aussagen für das Volk zu reproduzieren, zuverlässig und nicht weniger verbindlich.

Der Bundesumweltminister Norbert Röttgen (CDU) ist nicht berechtigt etwas zu entscheiden, damit ist sein Ersatz in der Form einer Gummipuppe zu empfehlen. Wie lang eine Gummipuppe kein heisse Luft aufnimmt, ist sie auch sicherheitstechnisch unbedenklich. Bei guter Erfahrung auf dem Posten des Bundesumweltministers wäre die Erweiterung des Einsatzes denkbar, zu mal sind die weiblichen Posten etwa zum Halbeinpreis zu besetzen.

Zu diesem Thema, über die anderen „Aktivitäten“ der Bundesregierung ist der Beitrag über die Lobbyismus/Korruption zu empfehlen:

> http://www.youtube.com/watch?v=6k_WoWn7P0A

Der Lobbyismus, der zum Berauben einer/mehreren nicht vertretenen Partei/en immer führt, z.B. Konsumenten, ist der organisierten Kriminalität zuzuordnen, vgl. z.B. Finanzminister Scheuble, verdächtig der Unterschlagung von 100.000 DM, bekam den Ministerposten, weil eine andere Lobbyistin ihm „vertraut“, da haben wir schon 2, also brauchen wir noch eine Person, die z.B. die Schmiergelder zahlt: „wenn sich mindestens drei Personen auf strafbare Handlungen verständigen“ .

> http://www.bohrwurm.net/Die%20Bande.htm

Gut, bei FMStG (etwa 500 Mrd. €) war sogar fast der ganze Bundestag (Kranken inklusive):

> http://dip21.bundestag.de/dip21/btd/16/106/1610600.pdf

konkrett knappe 480

> http://www.bundestag.de/bundestag/plenum/abstimmung/16wp/20081017_finanzmarkt.pdf

das müsste schon reichen.

Es gibt immer der Fluchtweg in die Schweiz und nicht nur für Ackermann:

> http://www.woz.ch/artikel/inhalt/2010/nr37/International/19778.html

Wenn „die Ölförderung vermieden werden“ soll, dann Niebel (FDP) versteht auch keinen Spass:

> http://www.taz.de/1/politik/amerika/artikel/1/niebel-torpediert-oekoprojekt/

Ein Gummipuppe würde das genauso gut getan, es bestünde dabei keine Gefahr der Bandenbildung, wie das der Fall bei CDU SPD CSU FDP Grüne Linke NPD ist, die letzte sogar nachweislich von den Mitarbeiter des Staates geführt. So kann sich der Staat selbstinzestuös befruchten, pervert ist das schon, das Bandeninzest zur Zeugung eine Bande führt, soll man keine Zweifeln haben..

Advertisements
  1. Es gibt noch keine Kommentare.
  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: