Auch etwas für die unschuldige Naivität

21.Juli 2011 at 1:24 pm  RU hat diesen Beitrag nicht freigeschaltet

Auch etwas für die unschuldige Naivität

“(Merkel: Ich folge der EZB, die den Ratingagenturen folgt, 5.Juli)”

Damit erläutert Merkel, wer regiert EU, und im Endeffekt Deutschland, die Ratingagenturen, die bekanntlich nur ein Apparat des internationalen Netzwerkes “Finanz-Weltgemeinschaft” sind. In der s.g. “Finanzkrise” hat die “Finanz-Weltgemeinschaft” die Ratingagenturen eingesetzt, um einige Billionen Dollars abzuräumen, man schätzt zwischen 4 und 40 Billionen. Die Agenturen hatten den gleichen Comupterfehler gehabt, der die Schrottpapieren, genannt später “Subprimes” auf die höchste Stufe “Tripper A” gesetzt haben, mit gleichem Computerfehler sind die taumelnden USA als “AAA” auch bewertet. Davon kann man für das Publikum eine Folgerung ableiten: “An der Finanzkrise sind die Programmierer schuld.”

Das sind die gleiche Agenturen, die möglicherweise mit dem gleichen Comupterfehler Griechenland, Portugal, Spanien, Irland aneignen helfen möchten.

Die Machtstruktur bestätigt auch das Propagandaorgan der o.g. Gemeinschaft FTD:
“Wenige Tage vor dem Euro-Krisengipfel nimmt die Europäische Zentralbank (EZB) die Regierungen der Eurozone beim Streit um ein zweites Rettungspaket für das überschuldete Griechenland in die Pflicht. Falls die Entscheidung der Regierungen zu einem teilweisen Zahlungsausfall oder einem Zahlungsausfall führe, “müssten die Regierungen dafür sorgen, dass dem Euro-System Sicherheiten bereitgestellt werden, die es akzeptieren kann”, sagte EZB-Präsident Jean-Claude Trichet im Interview mit der Financial Times Deutschland.”

Trichet bringt zum Ausdruck, dass die Regierungen, Merkel inklusive, verpflichtet sind zu gehorchen, wem, wurde oben erklärt.

Was bedeutet Tricher, siehe LEO, wenn das kein Qualitätszeichen ist ? Es gibt aber feste Regel bei der Rekrutierung der Offiziere der “Finanz-Weltgemeinschaft” auf die Posten, auch Legarde (IWF) hat ein Gerichstverfahren in Frankreich auf dem Hals, ihr Vorgänger Strauss-Khan so wie so.

“Weder wird heute in Brüssel irgendetwas beschlossen”

Die DDR-Bürger haben gespottet, dass ihre Führung nach Moskau fliegt um die Anweisungen abzuholen. Die BRD-Bürger haben offensichtlich zu wenig Humor, um eine Reise nach Brüssel realistisch zu betrachten.

Interessant ist, dass manche politische Agenten wie Steinbrück (SPD), Trittin (Grüne) eine Entschuldung Griechnlands als unvermeidlich deklarieren, natürlich auf Kosten der Steuerzahler u.a. in Deutschland, wie sonst. Die Abschaffung der Demokratie in Griechenland macht ihnen offensichtlich keine Sorge, das überlassen eher den Personen, die wenig mit den s.g. “Linken” zu tun haben.

Aber das beste kommt vom Handelsblatt:

“Europa steht vor dem Sündenfall”

Man könnt denken, Handelsblatt meint den Verstoss gegen das geltende Recht, also ein Verbrechen, sogar EU-Vertrag, wenn nicht der gesunde Verstand, verbietet EU-Mitglieder die Finanzierung der Gewinne der Griechenland-Spekulanten, nein, Handelsblatt, dieser Lappen der Finanzier, sie meint die Verweigerung der Zahlungen an die Spekulanten. So viel Sachkenntnis bei der “renommierten” Zeitung, die mit dem gleichen Nimbus wie Spiegel, der nächste Lappen, von der Propaganda ausstattet wurde: “Die Spiegel-Leser wissen mehr”, das schmeichelt so die unschuldige Naivität.

Advertisements
  1. Es gibt noch keine Kommentare.
  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: