Archive

Archive for the ‘Enteignung’ Category

9/11 für das Grundgesetz

bei RU: Bundesverfassungsgericht ändert Stabilisierungsmechanismus-Gesetz – mit sofortiger Wirkung

D. Neun berichtet über ein interessantes Phänomen in der Entwicklung oder besser der Abwicklung der Demokratie in Deutschland.

2009 wurde aus dem GG aus dem Art. 115 die Klausel entfernt, dass die Neuverschuldung die Investitionen nicht überschreiten darf. Dieses Freiticket für das Schuldenmachen wurde dem demokratischen Publikum, spricht dem Wahlvieh von den Systemmedien als „Schuldenbremse“ im GG offenbart, das war der Beitrag der Legislative. Man muss davon ausgehen, dass die Mehrheit der Volksvertreter, trotz einer negativen Selektion der Kandidaten „je blöder desto besserer Kandidat“, verstanden hat, dass es sich um einen riesen Betrug handelt.

Der Betrug war auch bitter nötig, weil die Exekutive, d.h. der Ausführender Organ der Auftraggeber, die man als Finanzwelt/Finanz-Weltgemeinschaft bezeichnen könnte, dringend diesen Befreiungsschlag brauchte, um die Staatsschulden im Expresstempo zu steigen, 2010 hat die Exekutive mit der aktiven Hilfe der Legislative etwa 120 Mrd. € Schulden angehäuft, sogar mit skurrilen Methoden wie „Abwrackprämie“ als ob Deutschland abgewrackt werden musste. In anderen Wörtern, nach CIA:
„Public debt
83,2% of GDP (2010 est)
73,5% of GDP (2009 est)

ist die Staatsverschuldung in einem Jahr von 2009 auf 2010 um etwa 10% (9,7%) von BIP gestiegen, Zuwachs gegenüber dem Jahr 2009 betrug insgesamt 13%, so mächtig hat sich die Exekutive ins Zeug gelegt, um den Auftrag der Finanz-Weltgemeinschaft, Bankrott des Staates, möglichst schnell auszuführen.

2010 ist der Bundesregierung die konzertierte Spekulation mit Griechenland zur Hilfe gekommen, so konnte die EU einen neuen bodenlosen Sack öffnen, über den die Spekulierende das Geld der Deutschen und anderen EU-Bürger abräumen sollten, so kam zum ESM, einem Europäischem StüzungsMechanismus für die o.g. Spekulanten, häufig auch Investoren genannt, die das Netzwerk der Finanz-Weltgemeinschaft bilden, das Bild stellt die Einfachheit dieses Systems dar.

ESM wurde von vorn herein als ein Abräumedienst der Vermögen konzipiert, über ESM sollen nicht nur die schon ausgeplünderten Länder wie Griechenland, Italien abgeräumt werden, das Mechanismus erweitert das Abräumen auf die haftenden EU-Staaten, sprich der ESM dient dazu,  auch die restlichen EU-Länder auszuplündern, so wie GR und IT bereits, was ihre s.g. demokratische Regierungen bereits vollstreckt haben.

Wir müssen uns im Klaren sein, das Wort „demokratisch“ (Demokratie Begriff kommt vom Volk) bedeutet so viel wie

„berechtig Schulden zu machen, für die das Volk haftet“,

in den Wahlen bestätigt das Volk jeweils, dass es bereit ist, für die Schulden der von ihm gewählten zu haften.

Offensichtlich nicht alle Sachkundige, ähnlich wie im Fall von 9/11, sind Komplizen der Exekutive und der Legislative, die Wirtschaftsgrundlage in Deutschland vernichten möchten. So haben einige Wissenschaftler sehend die Bedrohung der deutschen Wirtschaft und der staatlichen Strukturen eine Verfassungsklage bei dem Bundesverfassungsgericht eingereicht. Die eklatanten Verletzungen des geltenden Rechtes, besonders des Grundgesetzes, waren so unverhüllt, dass man kaum andere Wertung des BVerfG erwarten konnte, als nur die Erklärung der o.g. Massnahmen der Exekutive und der Legislative für rechtswidrig. So wurde die Judikative auf den Plan gerufen.

2011. Die Judikative hat lange gewartet, um ihre Bewertung der o.g. Vorkommnisse vorzustellen. Die Abstimmung der Erweiterung der ESM (etwa Verdoppelung des Volumens) verstanden die Richter des 2. Senats als den besten Zeitpunkt, die Exekutive und die Legislative bei ihren Plänen die weitere Schäden den Bürger zuzufügen zu unterstützen. 7 von 8 Richter haben die bedrohlichen Angriffe gegen das Eigentum der Bürger gut geheissen. Die Plünderung der Bürger im Rahmen des ESM bzw. EFSF soll die Bundesregierung und der Haushaltsausschuss des Bundestages mit sich ausmachen. Der s.g. Souverän, das Volk, hat kein Recht in irgendeiner Weise das zu bestimmen, der Haushaltsausschuss war bis heute sehr eng mit der Regierung verwoben, d.h. die Regierung  kann jetzt mit sich selbst de facto jede denkbare Belastung für die Bürger festlegen und dazu mit dem Segen des BVerfG.

Es jährt sich die Sprengung drei WTC-Gebäuden in USA,  gleichzeitig war das die Sprengung der Resten der Rechtsstaatlichkeit dieses Landes. So eine 9/11 -Sprengung der Rechtsstaatlichkeit in Deutschland haben wir am 7.09.2011 erlebt, die Lunte haben die Juristen gezündet. Die Judikative bildet wie immer die Stütze der Macht der Finanz-Weltgemeinschaft.

Da braut sich was zusammen

Da braut sich was  zusammen

„weiteren 88 Milliarden Euro deutscher Steuergelder“

nicht ganz, das sind bestimmt keine Steuergelder, sondern ein Kredit, genannt Staatsschulden, der die Bundesregierung aufgenommen hat gegen die Sicherheiten und zwar die Pfändung der Deutschen bei den Banken unter anderem der internationalen Bank genannt „Deutsche Bank“. Es gilt das Wort vom Eichel: „Wir tilgen seit Jahrzehnten nicht eine/einen “ D-Mark/Euro.

„des deutschen Ablegers der “Sozialdemokratischen Partei Europas” SPE im Bundestag“

SPE also sozialdemokratisch in spe.

„Gleichzeitig will die Merkel-Regierung, mit ihrem Finanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) und ihrem Finanzstaatssekretär Jörg Asmussen (SPD), den Rahmenvertrag ändern“

So viel Komplizen der Bürgerenteignung, Jörg war sogar der Hauptmacher in der Operation „Finanzkrise“ in der etwa 500 Mrd. € zu Lasten der Deutschen auf die „Finanz-Weltgemeinschaft“ übertragen wurde, man kann mit Recht sagen, die „Finanzkrise“ war eine Gemeinschaftsoperation. Jörg statt eine gebührende Stelle in einem Knast zu übernehmen, macht weiter bei der Plünderung des Bürger, diesmal bei den Rettungsschirmen für EFSF.

Der passende zum Jörg Name: „Politbandit“ wird in Google mit 410 Einträgen bedacht, wie ungerecht, die „Finanzbandit“ kommt auf 950. Zum Vergleich „Banker“ zählt 169.000.000, was etwa 170.000 mal mehr als „Finanzbandit“, so sind die Kenntnisse über die Finanzwelt unausgewogen verteilt.

Eins wundert mich aber schon, wie die sehr simplen und durchsichtigen Raubverfahren, angefangen mit dem Gesetzt der Kanzlei Frishfields, für die Bürger, für die Masse (ausser „ewiggestrige Eurogegner“), verborgen bleiben, dass sie nach wie vor bereit sind, den o.g. Komplizen das Recht in den Wahlen zu geben, diesen Raub weiter zu treiben. Offensichtlich hat DIE „Demokratie“ so manche Tücken.

„Grünen … Unternommen dagegen hatten sie nichts.“

Dafür haben sie auf ihrem Etat einen Schaumschläger Ströbele, der immer mit dem Anrufen der BVerfG drohen soll, damit das demokratisch aussieht.

„Trotzdem stimmte der Bundestag“

2009 stimmte der Bundestag auch der Änderung der lästigen Passage im Grundgesetz: Art. 115. „Die Einnahmen aus Krediten dürfen die Summe der im Haushaltsplan veranschlagten Ausgaben für Investitionen nicht überschreiten…“ es wird auch in Deutschland nicht mehr investiert. Es ist ersichtlich, dass die Legisla-, Judika-, Exekutive einen mehrjährigen Plan der Deindustrialisierung umsetzen will, ein alter Morgenthau-Plan. Man kann sich nach dem Gogol freuen: „je näher an die Natur, desto besser“ („Revisor“), schliesslich ist das die Maxime auch der Grünen.

„Der Zweite Senat unter Andreas Vosskuhle … verschleppt das Verfahren bis heute.“

So versucht die demokratische Judikative an die beste Traditionen der deutschen Judikative anzuknüpfen, zu der auch der berühmte Jurist Roland Freisler schliesslich gehört, die Judi-kative, immer die „willigen Helfer“. Es lässt mich die Zusammenstellung immer etwas erzittern, es ist auch nicht verwunderlich, dass der Autor mit der Nazi-Justiz in Oldenburg zu kämpfen hat. Oldenburg ist die juristische Heimat des Bundespräsidenten Wulff.

Ich bin gespannt, ob der Beitrag in RU diesmal passt.

Die sämtlichen Kommentare hat RU geschlossen, der Beitrag passt nicht mehr zu Radio Utopie.

À propos Ackermann

8.August 2011 at 1:35 pm

À propos Ackermann

Auch in der westlichen Demokratie ist es möglich die Wirtschafts-/Finanzverbrecher zu verhaften, wie z.B. die von der Soros-Stiftung gestifteten Demokratie in der Ukraine beweist:

“Es hätte nicht viel gefehlt, und Julija Timoschenko wäre womöglich im Moskauer Gefängnis „Matrosenruhe“ gelandet.” aber sie wurde auch sicher in der Ukraine untergebracht.

Das löste eine Entrüstung nicht nur in Russland aber auch in UK. Wo kommen wir hin, wenn wir alle Staatbedienstete nach ihren Verdiensten belohnen, H. Kohl mit den selbst aufgesetzten 2 Mio. DM blieb zwar kein  Ehrenparteivorsitzender aber auch nicht im Haft.

Bewegen wir uns im Rahmen des Möglichen, ein “Gesetz” wie FMStG (von der Bankenkanzlei Frishfields)  zu  verabschieden, das 500 Mrd. € den Bürger entzieht, um nach der dooH niboR Manier an die Spekulanten auszuschütten, das hätte eine klare juristische Wertung. Und jetzt noch dazu die “Rettungsschirme” für die gleiche Spekulanten, das ist schon für die JustineNel etwas viel, und für sie ?

Das Geldsystem – die Sozialversicherung für die Schmarotzen

3.August 2011 at 7:12 pm   (Link zum Artikel bei Radio Utopie, falls freigeschaltet, sonst zum RU-Beitrag)

Das Geldsystem – die Sozialversicherung für die Schmarotzen

Die Gedanken sind auch dem Buch von Stephen Zarlenga – “Der Mythos vom Geld – die Geschichte der Macht.” zu entnehmen. Das Buch wäre für 49€ zu kaufen, und das Buch ist wie kaum anderes PreisWert. Für die, die on line mögen auch auf scribd .

Langsam dringt in die Bewusstsein der Menschen, dass das Geld von Ackermann und Co. nur Falschgeld ist und das die s.g. “Geldschöpfung” nichts anderes als Geldfälschung ist.

“Professor Hörmann: Gold ist ein künstlich verknapptes Material
ohne nennenswerten Funktionsnutzen. Wenn die Menschen nicht künstlich darauf konditioniert würden”

1. es gibt zahlreiche Funktionen, die Gold erfüllt, nennenswert ist
z. B. die Computerhardware oder als Katalysator. Die Materialreserven stehen tatsächlich in keinem Verhältnis zu seinem jährlichen Bedarf.

2. Geld ist nicht Gold. Geld ist alles, was die Menschen im Tausch bereit sind zu akzeptieren, und was keine Nutzware beim Tausch darstellt, d.h. Geld ist ein soziales Erzeugnis der Gesellschaft und nur der Gesellschaft und nicht wie den Menschen eingeprügelt wurde ein asoziales Erzeugnis der Banken. Auch Baumrinde diente schon als Geld.

“fungible Wertpapiere in Form von Wetten erzeugt …, welche in Wahrheit nur eine Ausweitung der Geldmenge für kleine Bevölkerungsgruppen (sog. Eliten) darstellen, die auf diese Art und Weise leistungslose Einkommen erhalten.”

sprich, die Eliten sind Schmarotzen der Gesellschaft, und das Geldsystem ist eine Art der Sozialversicherung für die Eliten. In diesem Geldsystem werden die Geldeliten ständig reichlich versorgtm nach dem berwährten Elitenrpinzip “après nous le déluge”.

Ich befürchte, dass auch dieser Beitrag, wie viele andere, zu direkt ist, um den RU-Richtlinien zu genügen.

Wie bewerten Sie den Kommentar? Daumen hochDaumen runter 0

Wie kann man am besten ein Land in den Bankrott treiben ?

22.Juli 2011 at 8:10 pm

Wie kann man am besten ein Land in den Bankrott treiben ?

“Einer der größten Ausverkäufe eines Volkes durch seine politische Klasse in der Neuzeit”

1. der EU-Völker, nicht nur eines Volkes

2. das ist systembedingt und gar nicht neu, Beispiele:

2a. “insg. 148 Milliarden Euro Steuergelder der Deutschen – den Banken und Griechenland-Gläubigern zur Plünderung freigegeben”,

umgerechnet 296 Mrd. DM, das erinnert an den Betrag, den eine Fr. Breul mit Hilfe des Gebildes “Treuhand” im Rahmen der DDR-Privatisierung verjubelt hat (Schulden ~270Mrd.). Das alles entsprechend dem Treuhand-Gesetz, das wegen des Neuschuldenverbots im s.g. Grundgesetz, Art. 115, gesetzlos war, spätestens seit diesem Gesetz kann man Deutschland nicht mehr als Rechtsstaat betrachten, seit über 20 Jahren.

2b. Natürlich war der Schaden für die Bürger doppelt so gross, weil nach der Aussage von Graf. Lambsdorf, war das DDR-Vermögen auf etwa 350 Mrd. geschätzt, wenn wir sogar von einem 10% Fehler ausgehen, hat “Treuhand” nicht nur 270Mrd. Schulden aber auch das Verschwinden von 320 Mrd. DM des DDR-Vermögens zu verantworten, in der Summe ~600Mrd. DM (300Mrd.€), immer hin doppelt so viel wie EFSF und dazu in der harten DM.

2c. Wir brauchen uns nicht an solchen Kleinigkeiten aufhalten, wie die US-Kriege, Irakkrieg Nb. I wurde mit etwa 10 Mrd. unterstützt, was sogar den deutschen Kostenanteil um 2 Mrd. überschritt nach der Endabrechnung, aber der Finanzminister Weigel hat die Rückgabeforderung verweigelt, weil “Von den Freunden verlangt man nicht das Geld zurück, was man zu viel bezahlt hat.” Wenn die Besatzungsmacht seine Freunde sind, dann haben die Besatzer ihre Freunde in der Regierung.

2d. Wir werden auch andere Kleinigkeiten wie “Abwrackprämie”, Konkursprämien z.B. Opel, Investitionprämien wie Nokia und andere nicht genauer betrachten, weil ihre Wirkung gut dokumentiert wurde, alle wurden nach
der genialen Methode von Pispers

durchgeführt:

“Wer einen Tritt in die Weichteile und einen Schlag aufs Maul verkraftet, der verträgt auch beides gleichzeitig.”

2e. Übergehen wir direkt zum FMStG-Gesetz, das Gesetz belastet die Bürger mit dem Betrag ~500 Mrd €, die einzige HRE schlug mi etwa 120 Mrd. (vgl. EFSF)zur Buche und damit hat der Gesetzgeber den Bankrott der Bank verschleppt. Das war auch ein Verstoss gegen GG, weil die Unfreiheit (Schuldenbremse) hat die eingeschworene Gesellschaft, der Bundestag, aus dem GG schliesslich 2009 beseitigt, also nach dem FMStG. Der Souverän der MdBs gab ihnen keine möglichkeit das Gesetz abzulehnen, es gab keine Alternativen für das Gesetz. Das FMStG DurchGesetz wurde in 3 Tage durchgesetzt.

Und wenn mich jemand fragt, wie kann man am besten ein Land in den Bankrott treiben ? Dann beantworte, so wie in Deutschland, mit Hilfe der demokratischen Parteien, ich wüsste keine bessere Methode.

mehr zu diesem Thema:

“Auf diesen Trümmern können sie bauen.”

Auch etwas für die unschuldige Naivität

21.Juli 2011 at 1:24 pm  RU hat diesen Beitrag nicht freigeschaltet

Auch etwas für die unschuldige Naivität

“(Merkel: Ich folge der EZB, die den Ratingagenturen folgt, 5.Juli)”

Damit erläutert Merkel, wer regiert EU, und im Endeffekt Deutschland, die Ratingagenturen, die bekanntlich nur ein Apparat des internationalen Netzwerkes “Finanz-Weltgemeinschaft” sind. In der s.g. “Finanzkrise” hat die “Finanz-Weltgemeinschaft” die Ratingagenturen eingesetzt, um einige Billionen Dollars abzuräumen, man schätzt zwischen 4 und 40 Billionen. Die Agenturen hatten den gleichen Comupterfehler gehabt, der die Schrottpapieren, genannt später “Subprimes” auf die höchste Stufe “Tripper A” gesetzt haben, mit gleichem Computerfehler sind die taumelnden USA als “AAA” auch bewertet. Davon kann man für das Publikum eine Folgerung ableiten: “An der Finanzkrise sind die Programmierer schuld.”

Das sind die gleiche Agenturen, die möglicherweise mit dem gleichen Comupterfehler Griechenland, Portugal, Spanien, Irland aneignen helfen möchten.

Die Machtstruktur bestätigt auch das Propagandaorgan der o.g. Gemeinschaft FTD:
“Wenige Tage vor dem Euro-Krisengipfel nimmt die Europäische Zentralbank (EZB) die Regierungen der Eurozone beim Streit um ein zweites Rettungspaket für das überschuldete Griechenland in die Pflicht. Falls die Entscheidung der Regierungen zu einem teilweisen Zahlungsausfall oder einem Zahlungsausfall führe, “müssten die Regierungen dafür sorgen, dass dem Euro-System Sicherheiten bereitgestellt werden, die es akzeptieren kann”, sagte EZB-Präsident Jean-Claude Trichet im Interview mit der Financial Times Deutschland.”

Trichet bringt zum Ausdruck, dass die Regierungen, Merkel inklusive, verpflichtet sind zu gehorchen, wem, wurde oben erklärt.

Was bedeutet Tricher, siehe LEO, wenn das kein Qualitätszeichen ist ? Es gibt aber feste Regel bei der Rekrutierung der Offiziere der “Finanz-Weltgemeinschaft” auf die Posten, auch Legarde (IWF) hat ein Gerichstverfahren in Frankreich auf dem Hals, ihr Vorgänger Strauss-Khan so wie so.

“Weder wird heute in Brüssel irgendetwas beschlossen”

Die DDR-Bürger haben gespottet, dass ihre Führung nach Moskau fliegt um die Anweisungen abzuholen. Die BRD-Bürger haben offensichtlich zu wenig Humor, um eine Reise nach Brüssel realistisch zu betrachten.

Interessant ist, dass manche politische Agenten wie Steinbrück (SPD), Trittin (Grüne) eine Entschuldung Griechnlands als unvermeidlich deklarieren, natürlich auf Kosten der Steuerzahler u.a. in Deutschland, wie sonst. Die Abschaffung der Demokratie in Griechenland macht ihnen offensichtlich keine Sorge, das überlassen eher den Personen, die wenig mit den s.g. “Linken” zu tun haben.

Aber das beste kommt vom Handelsblatt:

“Europa steht vor dem Sündenfall”

Man könnt denken, Handelsblatt meint den Verstoss gegen das geltende Recht, also ein Verbrechen, sogar EU-Vertrag, wenn nicht der gesunde Verstand, verbietet EU-Mitglieder die Finanzierung der Gewinne der Griechenland-Spekulanten, nein, Handelsblatt, dieser Lappen der Finanzier, sie meint die Verweigerung der Zahlungen an die Spekulanten. So viel Sachkenntnis bei der “renommierten” Zeitung, die mit dem gleichen Nimbus wie Spiegel, der nächste Lappen, von der Propaganda ausstattet wurde: “Die Spiegel-Leser wissen mehr”, das schmeichelt so die unschuldige Naivität.

komplizierte rechtliche Lage

20.Juli 2011 at 12:44 pm RU hat diesen Beitrag nicht freigeschaltet

komplizierte rechtliche Lage

Beschäftigte in den unteren Einkommensgruppen hatten im vorigen Jahr 16 bis 22 Prozent weniger in der Tasche als im Jahr 2000. Auch Menschen mit mittlerem Gehalt mussten deutliche Einbußen hinnehmen.”

FR hat versucht das mit einem Bild zu erklären, die untere Hälfte des deutschen Volkes besitzt heute in der Summe garnichts , die Zuwächse des Vermögens der obersten Schicht 10. haben hauptsächlich die Folgereichsteschichten 9., 8., 7. finanziert, auch die reicheren Deppen (9,8,7) merken diesen Betrug nicht.

“Was die Verrätermaschine SPD in elf Jahren Regierungsbeteiligung hinbekommen hat”

Ziemlich niedlich genannt, tatsächlich beteiligte sich die SPD, wie oben von FR gezeigt, an dem Raub der Bevölkerung. Raub, wie z.B. FMStG-Gesetzt der Kanzlei Frishfields, durchgesetzt unter Androhung, steht in Deutschland unter Strafe. Eine Organisation, die solche Straftaten begeht mus mindesten 3 Mitglieder haben, das erfühlen alle mir bekannten Partien, aber nach Abs. 2. Pkt. 1 darf man sie nicht verfolgen.

Zugegeben, die s.g. politischen Parteien, haben ein klares Ziel, zwar schlecht aus den s.g. Wahlprogrammen herauszulesen, aber es wurde erreicht, seit 2007 haben z.B. nur CDU/SPD/CSU/FDP mit der Mithilfe der Grüne/Linke die Staatsschulden um 400 Mrd. € vergrössert, was etwa 10% des gesamten Vermögens in Deutschland ausmacht. Gut, das Geld wurde abgewrackt. In 3 Jahren 10% zu verjubeln, das ist schon eine Leistung. Dann nach 3 weiteren Wahlperioden können die erfolgreichen Parteien sagen:

“Ich habe (Deutschland) fertig!”.

Es wäre vielleicht sinnvoll über die s.g. poltischen Parteien nachzudenken, z.B. wem dienen diese Organisationen ? Was bedeutet das heilige Ritual “demokratische Wahlen” ? Vorerst vielleicht soll jeder für sich versuchen, die Fragen zu beantworten.


20.Juli 2011 at 7:25 pm    freigeschaltet

Willkommen bei RU

@zerifu: “Doch ich fühle mich weder als Sklave, noch von irgendjemand diskriminiert. Im Gegenteil!!!
Ich habe viel Zeit …”

Eben, ein Hartz IV Empfänger hat viel Zeit, wenn er damit umzugehen weiss, z.B. die s.g. “schwarz”-Arbeit angehen, dann kann er einen grösseren Kuchen aus dem BIP ausschneiden, als alle die Deppen, die für ihn malochen müssen. Es ist klar, man kann sich mit jedem System arrangieren und s.g. “das Beste” davon machen. Das war immer die Strategie des “Lumpenproletariats”.

Die Lebenseinstellung würde ich als extremer Egoismus bezeichnet, nicht vom Volumen, vom Geist, die Bankster habe die gleiche Lebenseinstellung (fr. après nous le déluge):
“ich bin zwar arbeitsfähig, aber ich lasse mich von andern Deppen, die arbeiten, versorgen. Ich finde die Rollenteilung toll!”

Ich erkenne da keine Absicht der Gesellschaft etwas zurück zu geben, na gut: ” mit Dingen und Menschen zu beschäftigen die mir wirklich am Herzen liegen und die mir Freude bereiten”, also sich vergnügen. Das System könnte man als optimal für zerifu sehen.

Aber was dann, wenn die o.g. Deppen nicht mehr in der Lage sind alle Schmarotzen zu versorgen, die Bankster haben das Vorgriffsrecht, gucken wir z.B. nach Griechenland, Griechenland ist näher an Deutschland, als manche denkt ?

zerifu, du bleibst trotzdem bei deinem Egoismus, weil du so bist. Aber was suchst du eigentlich bei RU, oder schreibst du uns im Auftrag als ausgebildete Ökonom, wie schön das System ist. Das machen solche Menschen seit Jahrhunderten, z.B. Adam Smith, ein Auftragstäter der Bank of England, war schon mit solchemn Auftrag uterwegs. Die Schäden, die er und die Medien angerichtet haben, haben wir bis heute, die neuere heissen EU und EZB.


21.Juli 2011 at 6:23 pm  freigeschaltet

Na also

Ich weiss nicht, ob mein Beitrag freigeschaltet wird, wenn nein, siehe Link oben.

@zerifu: “Du scheinst überhaupt nicht realisieren zu wollen, was für ein enormes Potenzial in all diesen vermeintlichen Schmarotzern und Pöppelproletariern von Harz IV Empfängern schlummert.”

Ich weiss sehr wohl, was für Potential mit der Ausgliederung der HartzIVer “abgewrackt” wird. Das ist organisierte Schädigung seitens der Obrigkeit. Das ist der beste Beweis, wie marode das Regime ist. Im Übrigen ist eine Regierung die etwa 10-15% der Bevölkerung (HartzIVer mit ihren Familien) aus der Gesellschaft drengt als Wirtschaftsaboteur einzustuffen, das sind gefährliche Feinde des Landes. Die Aufgabe einer Regierung ist der ganzen Geslleschaft zu dienen und sie zu integrieren, dafür sind sie bezahlt.

Nicht zu vergessen, die Hartz IV Kinder werden von der Bildung abgeschnitten, dieser Potential geht auch verloren.

Aber noch ein Hammer dazu, das Regime desintegriert mit Hilfe der “Gesetze” die unteren sozialen Schichten und will angeblich die Ausländer integrieren ??? Das ist ein Irrenhaus.

“Menschen die durch allerlei Frondienste an dieses System gefesselt sind, und schlussendlich aufgrund ihrer Ängste auch noch dabei helfen, das es schlimmer und schlimmer wird.”

Richtig, bei jeder Wahl bestätig man das verbrecherische Regime, aber auch mit jeder nutzlose Tätigkeit, als Kraftfahrer transportiert man sehr, sehr viel sinnlos und nutzlos. Ja, du hast Recht, die Globalisierung bedeutet wirtschaftliche Paranoia und jeder von uns mit seiner Arbeit diesen Wahnsinn unterstützt.

“Und du hast Recht. Ich bin ein Egoist, ein absolut Ausgeprägter sogar! ”

Na also, ich habe das nur als ein Beispiel genutzt. In der jetzigen Situation müssen wir begreifen, dass nur die Resozialisierung, d.h. sich auf das Gesellschaftliche, Gemeinsame zu besinnen, uns weiter gegen diesen Komplott der politischen und finanziellen Banden bringen kann, mit dem Messiaskomlex hat das nichts zu tun. Die korrupten Medien haben uns ein Lebensideal vermittelt, dass jeder von uns seine “ICH” verwirklichen muss, sie haben uns zum Egoismus verleitet und so konnten sie solche assoziale narzisstische Lenkungsorgane bilden, wie SPD CDU CSU FDP Grüne Linke und was sonst noch, die ausser leeren Phrasen vertreten gar nichts. Als Anführer siehst du nur intellektuelle, moralische und wirtschaftliche Bankrottere.

siehe auch