Archive

Archive for the ‘Krieg’ Category

Checkliste für einen Krieg

August 7th, 2012 at 2:48 pm

Ob die Checkliste

nicht helfen würde die Verbindung zur Kafka-Zeit zu stellen, hängt auch davon ab, ob der Beitrag freigeschaltet wird, oder nicht.

Die besdondere Rolle der Judikative an dem Rückkehr des bewährten Regimes sollte man auch niech vergessen.

Radio Utopie pflegt meine beiträge zu blockieren.

Kategorien:Krieg, NWO

Der permanente Krieg

22.Februar 2012 at 18:51   (von RU nicht freigeschaltet)

@Zentralschwabe :

“Wir sind mitten in einem Weltkrieg, auch wenn es keiner Wahrhaben will.”

so allein bist du wirklich nicht.

“In den USA scheinen zumindest einige dieser Amtseidträger aufgewacht zu sein.”

Es geht um ihr Überleben, falls sie nicht zu obersten 10% gehören, das Imperium zerfällt, und versucht sich zu retten, aber den Todesstoss haben die Finanziers ihm schon längst verpasst.

Es gab ein mal einen Teoretiker, der von einer “permanenter Revolution” geredet hat, das was wir haben, ist der permanente Krieg, der Krieg der Reichen gegen das Volk.

Wie bewerten Sie den Kommentar? Daumen hochDaumen runter 0

Kategorien:Elite, Finanz, Krieg, USA

Warum musste man Libyen erobern ?

Radio Utopia ist für die Kommentare gesperrt, also nur auf dem Blog Hedesert:

„Libyen braucht jetzt einen Waffenstillstand. SOFORT!“. Von Daniel Neun

Hm, es mag ja sein, dass das stimmt, aber es gibt genug Gründe und Kräfte, das nicht zu akzeptieren und das ist entscheidend.

Neben den schon genannten Gründen, ist noch ein Grund aufgetaucht, warum man den Raubzug in Libyen begonnen hat.

Bekanntlich sind die USA bankrott, die Gläubiger möchten aber irgendwelche Aussichten haben, ihr Geld in den US-Staatsanlaihen irgendwie zu realisieren. Es wird berichtet, dass die USA-Administration verspricht die schrottreifen US-Staatsanleihen aufzuwerten mit dem Öl-Preis, da freuen sich die  Grünen ungemein, der Sprit wird teuer und dazu dank USA.

Der Plan ist, dass die USA kontrollieren /erobern, sprich Rauben, die sämtlichen Ölquellen auf der Welt (Irak, Nigeria, Libyen, auch Iran ist im Gespräch) und auf dem Weg erreichen sie Hoheit über dem Ölpreis. Mit einer Vervielfachung des Öl-Preises versprechen sich die think-tanks in USA, die Verschuldung der USA reduzieren zu können. Das ist besonders von Interesse für China und teilweise Japan, die in dieser unbequemen Situation sich befinden, zu viel US-Staatsanleihen zu besitzen, die privaten Besitzer der Anleihen soll man auch berücksichtigen, sie sind schliesslich die wahren Amerikaner, sprich die Besitzer der USA. So konnten die USA auch nicht im Krieg involvierten UNO-Veto-Parteien zur Duldung des Raubes der libyschen Ölquellen bewegen.

Die Struktur der Kräfte in der Welt ist im Moment die, es gibt keine relevante Partei, die Interesse daran hätte den Raubzug gegen Libyen zu unterbinden, von dem Waffenstillstand ganz zu schweigen. Die UNO, ein von den Verwaltungsorganen der „Finanaz-Weltgemeinschft“, ich benutze den Begriff, weil er ziemlich genau definiert, wer die Welt bereits regiert, die UNO ist nur ein Instrument, das nur die Aufträge der s.g. Grossmächten (über s.g. Sicherheitsrat) auszuführen hat, und die von der „Finanaz-Weltgemeinschft“ kontrolliert werden.

Mittlerweile winken die Angreifer den Chinesen, es ist so weit, “Auf diesen Trümmern können sie bauen.”, das ist so tolles am Krieg, danach kommt der Wiederaufbau und das ist ein Bombengeschäft im wörtlichen Sinn, nur mit Bomben kann das Geschäft zu Stande kommen und aus Libyen ist noch fast 97% der Staatsverschuldung zu holen. China sagt ja dazu.

Da erheben sich die Stimmen, es kann nicht sein, das sind doch verschiedene inkompatible politische Systeme. Es gibt eine Schnittstelle, an der sie alle kompatibel sind, das ist Geld. Die monetäre Kompatibilität ist der Garant, dass alle politischen Systeme an die „Finanz-Weltgemeinschaft“ angedockt werden. Die Schaukämpfe der Systeme sollen uns davon nicht ablenken.

EU Schauspiel

27.Juli 2011 at 5:37 pm  (der Beitrag hat Radio Utopie zensiert, nicht freigeschaltet, RU ist auch nur ein Propagandamedium, aber für wen ? )

  EU Schauspiel

“eine neue Fassung der 2006 erlassenen Direktive”

Die Sprache verrät so manches, die Direktive wird zwar offiziell als eine unschuldige Richtlinie übersetzt, aber sie bedeutet (engl.) Anordnung, Weisung und sie ist ein Instrument einer Diktatur und nicht einer Demokratie, auch der westlichen Demokratie nicht. Die Direktive wird auch erlassen also angeordnet und zwar von einer undurchsichtige Gruppe der Leute die s.g. EU-Kommission bilden oder anderen EU Gremien.

“Umsetzungsgesetze dieser Richtlinie, welche die Parlamente in den souveränen Mitgliedsstaaten beschlossen, wurden in Tschechien, Deutschland und Rumänien durch die Verfassungsgerichte aufgehoben.”

Das spricht nicht für die Rechtstreu bei der EU-Kommission als auch bei den Mitglieder der Parlamente. Auch das Gesetz zur Umsetzung des EU-Vertrages, verabschiedet vom Bundestag, wurde teilweise vom Verfassungsgericht gerügt. Das müsste schon gewisses Misstrauen den o.g. politischen Akteuren gegenüber wecken.

Aber wenn man die Legislative so leicht zum Rechtsbrechen verführen kann, dann ist die Demokratie in diesem Land in äusserster Gefahr, was andere gesetzwidrige Gesetze bestätigen, z.B. “Rettungspakete” verschiedener Art, Abwrackgesetze, Überwachungsgesetze.

Wen vertreten die Volksvertreter eigentlich ?

Aber wir haben noch Judikative, die auch vor den Nazi-Gesetzen nicht scheut, um an den Besitzt der Bürger zu kommen.

Die Exekutive, die findet immer die Ursache der Probleme, z.B. Öttinger (CDU) hat erkannt, dass die Probleme der Rentenkassen auf Mangel des Krieges zu führen sind, weil die Rentner zu wenig sterben.

Die Ideologie kommt von Experten, wie Raffelhüschen, der die “demografische Zombies” in den Älteren Menschen entdeckt hat, ein schönes Beispiel der neusten christlichen Menschenlieben.

Aber was wissen wir Deutsche über Cecilia, die Wikipedia weiss so viel wie nichts, vorher sie kommt, was/wen sie vertritt, nichts. Auch in ihrer Partei hat sie kein relevantes Zeichen gesetzt. Ein Nobody wurde zum Oberüberwacher in EU. Ihre Betreuung der Flüchtlinge in Libyen war auch nichts, 5 Monate später musste NATO nach Libyen ihre Flugzeuge schicken, um sie aus der Luft “human behandeln”.

Wen vertreten die EU-Kommissare ?

Kategorien:CDU, Demokratie, Elite, EU, Krieg, NWO, Parteien

Warum musste man Libyen überfallen

Es gibt natürlich Millionen von Menschen, die an die Heinzelmännchen und auch an die Demokratie in den westlichen Länder glauben,

Ein Blick auf die Position von Libyen bei der CIA-Ratingagentur (öffentliche Verschuldung) erklärt alles. Libyen ist bei der CIA als am wenigstens verschuldete Land der Welt geführt, Pos. 132 mit der Verschuldung 3,3% von BIP, dabei in 2010 hat Libyen ihre Verschuldung um 15% reduziert, ja, ja, sie lesen richtig: reduziert. So was macht man nicht, siehe Deutschland, wie vorbildlich die Bundesregierung und die demokratischen Parteien in der konzertierten Aktion mit der Finanz-Weltgemeinschaft Deutschland in den Bankrott treiben.

Libyen ist für die Finanz-Weltgemeinschaft praktisch verloren, reine Verschwendung, so viel Potential: Öl und die neu gebauten Wasseranlagen, die den französischen Wasserhändler entgehen, die die Wasseranlagen in allen Herrenländer plündern, Frankreich und Deutschland inklusive, wie viel Kohle könnten die Firmen für ihre Aktionäre in Libyen herausholen. Es ist logisch, dass man die Verantwortung für den Schaden für die Finanz-Weltgemeinschaft dem Gadaffi anlasstet, der seit Jahrzehnten sein Land vor den Finanzbanditen der Finanz-Weltgemeinschaft beschützt hat. Seit zig-Jahren dienen von Brzezinski entworfene „Menschenrechte“ als die Waffe gegen die gefährlichen Gegner der Finanz-Weltgemeinschaft, wenn das nicht greift muss man welche sexuelle, sadistische oder andere Abscheulichkeiten in den Nachrichtendiensten (genannt auch Medien) etablieren.

Nein, eine Verschwendung des Libyen-Potentials kann sich die Finanz-Weltgemeinschaft nicht leisten, wo die Ausbeute aus den Staaten immer dürftiger wird. Nach der Zerstörungen, die NATO und die Kriegsverbrecher aus F, UK, USA, I, DK, und den arabischen Marionetten-Staaten den Libyer zugefügt haben, wurde Libyen bestimmt nach oben der Liste gepuscht.

Der Beitrag wurde bei RU nicht gepostet.

drehend sich im Teufelskreis der Geschichte

24. Juni 2011 2 Kommentare

24.Juni 2011 at 12:54 pm

drehend sich im Teufelskreis der Geschichte

Es begann mit einer Lüge auf allen Propaganda Kanälen: “Griechenland-Hilfe”, so schön kann man medial durchsetzen die Rettung der Spekulanten, die die griechischen Staatsanleihen gekauft haben. Der Raubüberfall auf die Bürger der EU-Länder als “Griechenland-Hilfe” zu kreieren, eine tolle Leistung der tollwütigen Propaganda.

“Euro-Zone”, die 4 deutschen Besatzungszonen wurden zur “Euro-Zone” ausgebaut, die Besatzungmacht ist die gleiche.  (Den Satz hat RU entfernt)

“Griechenland mahnt: Nationaler Parteienklüngel und Vetternwirtschaft stürzen ein Land ins Unglück.”

Es war vor Eingliederung Griechenland in Euro-Zone bekannt, dass das Land die Kriterien nicht erfüllt und das die Bilanzen seit Jahren gefälscht wurden, das galt auch für Italien (auch PIIGS-Land), wo Prodi die Bilanzen ebenso gefälscht hat, trotzdem oder vielleicht gerade deswegen wollten die EU-Macher sie unbedingt haben, um ein ekliges Beispiel der Nationalstaaten zu haben, die dazu den Euro so richtig erschüttern können . Im Fall von Italien hat man sogar den ekligen alternden Kavaliere aufgestellt, in Huren Begleitung wie unser guter Hartz, der für ein Symbol der Staatkriminalität fungieren kann. CIA Ratingagentur trennt Italien von Griechenland nur mit Island und Jamaika.

Von Chomsky lernen ist die EU-Eroberungsstrategie lernen und begreifen:

“Stufe Änderungen ab Verschiebe die Grenzen von Änderungen stufenweise, Schritt für Schritt, Jahr für Jahr. ”

Wenn ich diesen Artikel von Daniel lese, wird es unheimlich, die ältere Generation lausch schon den Volksempfänger.

“Aber leider sind Fusionen unter Staaten in Friedenszeiten eher unüblich”, ein Krieg muss hier: “kann das Zinssystem hervorragend funktionieren, die Bedingung ist aber, dass genug häufig die o.g. Phänomene wie Krieg, Inflation, Seuchen, Währungsreform, Katastrophen auftreten”.

Die letzte Bilderberger-Konferenz soll gewisse Beschleunigung in die Elendentwicklung in EU bringen.

Nett, dass Daniel die Sache so zusammen gefasst hat, man bekommt besseres Überblick.

“Cohn-Bendit” auf Französisch spricht man das etwa

“Kohn-Bandit”, das ist wahrscheinlich auch richtig.


Ergänzung:
Die Kommissare der EU, genauso wie ihre sowjetischen Namensvetter, verfolgen nur ein Ziel: die Enteignung.

Zuerst sollen die Griechen alles übereignen: Akropolis, Häfen, Insel u.s.w. ganz zum Schluss die Griechen selbst. Da winkt natürlich die altgriechische Demokratie, sie war tatsächlich eine Sklaverei 85-90% der Bevölkerung waren die Sklaven.

Dann gehen die weiteren PIIGS-Länder, die clevereren Leser ahnen schon, wozu eigentlich EU entstanden ist, richtig, um die altgriechische Demokratie wiederzubeleben, so wie einst man das Römische Reich wiederherstellen wollte.

Die finanzielle Belastung wegen der s.g. „Rettung“, sprich der Versorgung der Spekulanten mit dem Geld, hatte die zahlenden Länder DE, F so weit geschwächt, dass sie auch demokratisiert werden können, d.h. auch die Länder werden ihr letztes Hemd verkaufen müssen, also die Louvre und den Kölner Dom,  die Häfen in Marseille und in Hamburg. Aber kein Problem, die o.g. Spekulanten wurden von den DE, F Bürger gerade eben mit dem Geld versorgt, dann sind sie liquide, um die Filetstücke zu schnappen.

So am Schluss haben die Besitzer/Besatzer der EU etwa 350 Millionen Arbeitssklaven. Was die Nazis so hässlich in ihren KZs erreichen wollten, dass gelingt den EU-Kommissaren und ihren Auftraggeber ganz fein und irgendwie auf einem naturellen Weg. Und wenn eure versklavten Kinder bzw. Enkelkinder sich prostituieren werden, um ihre Lebensberechtigung bei ihren Eigentümer zu beweisen, dann werdet ihre stolz sagen können, ich habe davon gewusst, und ich habe auch dazu etwas beigetragen, dass sie zu Sklaven in dieser Demokratie werden. Ich habe immer die demokratische Partei gewählt: CDU, SPD, CSU, FDP, Grüne, Linke, NPD, …

UNO-Mandat: Freibrief für das Morden

16.Mai 2011 at 12:40 pm

UNO-Mandat: Freibrief für das Morden

Da haben wir diese dubiose Organisation UNO, die anscheinend berechtigt ist, die Freibriefe für das Morden auszustellen. So was wie UNO brauchen unbedingt Banditen.

NATO hat offensichtlich schon manche Sache automatisiert, wenn man bei NATO den Knopf “Mord” druckt, dann spukt NATO-Automat: ´´NATO beteuert „nichts über Tote“ zu wissen“ heraus, dieser Automat hat Israel an die NATO natürlich geliefert, wenn um high tech Morden geht die erste Adresse.

Morden MIT UNO-Mandat ist rechtens, wirklich ? Dann können Banditen, egal welcher “NATO” sie nicht angehören, morden, bis ihre Gelüste befriedigt werden. Und noch allen deutschen Idioten zur Kenntnis, Deutschland ist in dem Krieg von Anfang an dabei, weil JEDER NATO/US Krieg “aus dem deutschen Boden ausggangen ist”, da sind alle NATO/US-Basen und die gesamte Infrastruktur, unabhängig davon welche Eiertanz diesmal die Berlinerriege veranstaltet. So viel an alle deutschen Pazifisten.

Wie man erkennen kann, ist die UNO ein Teil dieser Infrastruktur des Betruges, des Raubes und des Mordes, die wie als “Staatengemeinschaft” kennen, die sich in der Plünderung der Länder und ihrer Bevölkerung nach dem WK II spezialisiert hat.