Archive

Archive for the ‘Nazi’ Category

Da braut sich was zusammen

Da braut sich was  zusammen

„weiteren 88 Milliarden Euro deutscher Steuergelder“

nicht ganz, das sind bestimmt keine Steuergelder, sondern ein Kredit, genannt Staatsschulden, der die Bundesregierung aufgenommen hat gegen die Sicherheiten und zwar die Pfändung der Deutschen bei den Banken unter anderem der internationalen Bank genannt „Deutsche Bank“. Es gilt das Wort vom Eichel: „Wir tilgen seit Jahrzehnten nicht eine/einen “ D-Mark/Euro.

„des deutschen Ablegers der “Sozialdemokratischen Partei Europas” SPE im Bundestag“

SPE also sozialdemokratisch in spe.

„Gleichzeitig will die Merkel-Regierung, mit ihrem Finanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) und ihrem Finanzstaatssekretär Jörg Asmussen (SPD), den Rahmenvertrag ändern“

So viel Komplizen der Bürgerenteignung, Jörg war sogar der Hauptmacher in der Operation „Finanzkrise“ in der etwa 500 Mrd. € zu Lasten der Deutschen auf die „Finanz-Weltgemeinschaft“ übertragen wurde, man kann mit Recht sagen, die „Finanzkrise“ war eine Gemeinschaftsoperation. Jörg statt eine gebührende Stelle in einem Knast zu übernehmen, macht weiter bei der Plünderung des Bürger, diesmal bei den Rettungsschirmen für EFSF.

Der passende zum Jörg Name: „Politbandit“ wird in Google mit 410 Einträgen bedacht, wie ungerecht, die „Finanzbandit“ kommt auf 950. Zum Vergleich „Banker“ zählt 169.000.000, was etwa 170.000 mal mehr als „Finanzbandit“, so sind die Kenntnisse über die Finanzwelt unausgewogen verteilt.

Eins wundert mich aber schon, wie die sehr simplen und durchsichtigen Raubverfahren, angefangen mit dem Gesetzt der Kanzlei Frishfields, für die Bürger, für die Masse (ausser „ewiggestrige Eurogegner“), verborgen bleiben, dass sie nach wie vor bereit sind, den o.g. Komplizen das Recht in den Wahlen zu geben, diesen Raub weiter zu treiben. Offensichtlich hat DIE „Demokratie“ so manche Tücken.

„Grünen … Unternommen dagegen hatten sie nichts.“

Dafür haben sie auf ihrem Etat einen Schaumschläger Ströbele, der immer mit dem Anrufen der BVerfG drohen soll, damit das demokratisch aussieht.

„Trotzdem stimmte der Bundestag“

2009 stimmte der Bundestag auch der Änderung der lästigen Passage im Grundgesetz: Art. 115. „Die Einnahmen aus Krediten dürfen die Summe der im Haushaltsplan veranschlagten Ausgaben für Investitionen nicht überschreiten…“ es wird auch in Deutschland nicht mehr investiert. Es ist ersichtlich, dass die Legisla-, Judika-, Exekutive einen mehrjährigen Plan der Deindustrialisierung umsetzen will, ein alter Morgenthau-Plan. Man kann sich nach dem Gogol freuen: „je näher an die Natur, desto besser“ („Revisor“), schliesslich ist das die Maxime auch der Grünen.

„Der Zweite Senat unter Andreas Vosskuhle … verschleppt das Verfahren bis heute.“

So versucht die demokratische Judikative an die beste Traditionen der deutschen Judikative anzuknüpfen, zu der auch der berühmte Jurist Roland Freisler schliesslich gehört, die Judi-kative, immer die „willigen Helfer“. Es lässt mich die Zusammenstellung immer etwas erzittern, es ist auch nicht verwunderlich, dass der Autor mit der Nazi-Justiz in Oldenburg zu kämpfen hat. Oldenburg ist die juristische Heimat des Bundespräsidenten Wulff.

Ich bin gespannt, ob der Beitrag in RU diesmal passt.

Die sämtlichen Kommentare hat RU geschlossen, der Beitrag passt nicht mehr zu Radio Utopie.

Cohn-Bandit gelesen nach dem Chomsky

24.Juni 2011 at 6:44 pm

Cohn-Bandit gelesen nach dem Chomsky

“in Deutschland zugelassenen Partei Partei “Bündnis 90/Die Grünen”

es handelt sich um eine “demokratische” Partei natürlich.

“die Änderung des Grundgesetzes durch die “Pro-Europa-Parteien CDU, SPD und Grüne” und die Entmachtung des Deutschen Bundestages”, d.h. sich selbst.

Man kann die Sache auch positiv sehen, damit könnte entfallen die Notwendigkeit das Grundgesetz, das den Deutschen die Verfassung vorgaukeln soll, immer wieder zu ändern, seit 1949 hat man das GG etwa 60 mal geändert, im Schnitt 1 mal pro Jahr. So häufig wechselt mancher seine Schuhe, obwohl sie meisten auf dem Grund bleiben. Nein, das GG ist kein Gesetz und noch weniger eine Verfassung, das jemand in Deutschland ernst nimmt. Ich glaube nicht, dass ein anderes Gesetz in Deutschland gibt, das so häufig geändert wurde.

Die US-Verfassung hat zum Vergleich 27 Änderungen in über 200 Jahre erleidet, die letzte Änderung vom 1789 wurde in 1992 ratifiziert.

“Cohn Bendit: ..Die Grünen müssen klar sagen: Natürlich helfen wir den Griechen! ”

Wir bei RU wissen den Satz zu lesen: “Die Grünen müssen klar sagen: Natürlich helfen wir den Spekulanten, die mit den griechischen Staatsanleihen gespielt haben!”, damit die Versklavung der europäischen Völker weiter schnell geht. In diesem Kontext ist erleuchtend, warum man eine “nötigen gemeinsamen Wirtschaftsregierung” braucht, nun aber gemeinsam mit wem, mit dem Cohn-Bendit träume ich mir wirklich nichts gemeinsames, wir haben nichts gemeinsames.

“Daniel Cohn-Bendit, sowie alle anderen Feinde von Verfassung, souveräner Republik, parlamentarischer Demokratie in Deutschland, stehen vor einem Kampf, den sie nicht gewinnen können.”, das ist zwar bitter, aber sie haben schon einige Schlachten gewonnen, und zwar mit unserer eigenen Hilfe, in Stuttgart hat dieser grüne Verein die stärkste Fraktion von uns geschenkt bekommen. Es ist gut, dass Daniel die Regel der demokratischen Politik nach Chomsky hier erinnert, der Bekanntschaftsgrad müsste bei den Wähler viel grösser werden.

@Hmann0815: “Wie habe ich mitgefiebert, als damals (1968) ”

nehme das nicht zu dramatisch, das sind die Fehler der Jugend. Ich habe mich gefragt, wie C.B. zum roten Dany in Berlin und gleichzeitig in Paris gepuscht wurde, ohne des Sayanim-Geldes bei ihm und J.F. ging da wahrscheinlich nichts.

Den Beitrag hat RU blockiert, es ist schon auffallend, wie empfindlich die RU reagiert, wenn die Zionisten kritisiert werden, vgl. Bekämpfung des Antisemitismus bei der Linke. Offensichtlich wurden sehr enge Grenzen RU gesetzt.

In KZs hat man

12.Mai 2011 at 9:54 am

In KZs hat man

die geeigneten Persönlichkeiten als Wächter verpflichtet, auch zwangsverpflichtet, die Kapos waren nicht selten Kriminellen, als Wächter wählte man die Menschen mit unterdurchschnittlicher Bildung und geistigen Fähigkeiten. Aber auch die Bildung schützt vor der Unmenschlichkeit nicht, was solche Leute der deutschen Wissenschaft wie Profs Miegel (ein Landsmann von unserem Führer), Hüther, Baring, Raffelhüschen und andere “willige Helfer” beweisen, die wie einen Wanderpokal von eine TV-Sendung zur anderer überreicht werden, um die Faschisierung der Gesellschaft “wissenschaftlich” und “stichhaltig” zu begründen.

Manche staunen seit Jahren, mit welchen schon erprobten und einfachen Methoden, das Regime wiederhergestellt wird. Um diese alte Tricks heruaszuholen, werden die Think Tanks von denen eingesetzt.

Die Vorbedingung des Faschismus ist die “Demokratie” dieser Art, die wie jede 4 Jahre exerzieren. Soll jemand die Nezigesetze (1933) noch vermissen, dann hat Oldenburg sie wieder zur Geltung gebracht. Man kann sagen, juristisch gesehen ist Faschismus zurück gekehrt und es gibt genug Juristen wie Professoren, die als “willige Helfer” bei der Renaissance des Regimes helfen werden, um später als “Mitläufer” zu erscheinen.

Nun, es gibt aber ein Grund eine Unterschicht zu bilden, ohne sie ist auch schwierig ein Regime wiederherstellen, die SturmAbteilung konnte aus dem Arbeitslosenmilieu voll schöpfen, eines Tages werden manche HartzIVer vielleicht marschieren, das ist schliesslich auch eine Aufstiegschance für die Underdogs. Dann möchte ich alle die Antifas hören, die die Bildung der HartzIVerschicht so fasziniert beklatscht haben, besonders die SPD-Riege mit dem Gerd und seinen Helfer an der Spitze.


12.Mai 2011 at 1:49 pm

Abgerichtet für die Agentur

@Sasmurtas: “Hier, im Speziellen, der Artikel 2, Abs. 1, i.V.m. Artikel 1, Abs. 1 GG. Ein Vorgehen, welches dem grundrechtVERPFLICHTETEM Amtsträger, der diesen Verfassungsbruch anordnete, gem. Art. 1, Abs. 3, i.V.m. Art. 1, Abs. 2, i.V.m. Art. 20, Abs. 3 GG strikt VERBOTEN ist!”

Wer aber die Kräfte der Staatsverwaltung, z.B. ARGE kennt, der weiss, dass sie in den Schulungen und von den Vorgesetzten regelrecht abgerichtet werden, zu mindestens die, die die Staatsgewalt gegen die Bürger einsetzten sollen. Eine solche Begegnung in einer AAgentur gab mir dafür ausreichend Material. Jede Zeit sucht sich die entsprechenden Vollstrecker . Und wenn das Personal nicht passt, dann wird es gesäubert, siehe SPD unter Schröder.

Wir sollen auch etwas vorsichtiger mit den Beamten umgehen. Es ist kein Zufall, dass die deutschen Behörden scharenweise in die Agenturen verwandelt wurden, diese kaum beachtete Veränderung verwandelte die Beamten in Agenten. Der semantische Vergleich sogar bei der Wikipedia liefert genug beunruhigendes. Also der Staat wurde in eine Sammlung der Agenturen verwandelt. Wir haben kein Recht den Beamten alle Änderungen anlasten, die wir selbst mit unseren Stimmzetteln bestätigt haben. Das sind von uns “demokratisch” genehmigten Änderungen.

Wenn die Agenten-Provokateure als “Zylinderkräfte” bezeichnet werden (siehe Gerd), dann ist das gute Recht der Polizeiagentur, und wenn ein Polizeiagent lügt vor der laufenden Kamera, bei einer Nachrichtenagentur, dann ist das offensichtlich sein gutes Agentenrecht wenn nicht seine Agentenpflicht.

Die Meinung der Herrscher

26.April 2011 at 12:07 pm

@freethinker: “Was für eine verkommener Haufen” ? Einfach SPD.

qerwerbsloser Bürger: “Grundgesetz
I. Die Grundrechte (Art. 1 – 19)
Gliederung
Artikel 5″

Es gibt aber auch StGB Art. 130: “Wer in einer Weise, … gegen eine nationale, rassische, religiöse oder durch ihre ethnische Herkunft bestimmte Gruppe, gegen Teile der Bevölkerung oder gegen einen Einzelnen wegen seiner Zugehörigkeit zu einer vorbezeichneten Gruppe oder zu einem Teil der Bevölkerung zum Hass aufstachelt”, aber wen interessiert das noch in Deutschland, wo die Nazigesetzte (Enteignung) wieder zur Geltung kommen, dazu noch unter der Schirmherrschaft des jetzigen Bundespräsidenten.

Im Gegenteil zu Bundesrepublik, hat die SPD enge “Prinzipien”, es geht nicht mal um die Frage “Ob Sarrazin zu Bundesrepublik und GG passt ?”, vgl. StGB Art.130, sondern “Ob Sarrazin zu den SPD-Prinzipien passt ?”, die Antwort auf die zweite Frage wurde bejaht. Dem könnte man zustimmen, 0,5 Mio. der Deutschen sind auch mit der SPD einverstanden und unterstützen sie mit den Beiträgen, noch mehr wollen, dass ihre Führung auch die Geschicke des Landes bestimmt.

Verständlich gesagt: “Die herrschende Meinung ist die Meinung der Herrschenden!”, oder machen wir das auf demokratisch: “Die Meinung des Volkes unterscheidet sich von der herrschenden Meinung nicht!”, schliesslich ist das Volk der Herrscher, gel, nach den geltenden demokratischen Gepflogenheiten ?

Es ist mir persönlich egal, ob die SPD gegen die Ausländer oder die Unterschicht hetzt oder hartzt, das ist eine Volkspartei, d.h. eine Partei der Herrscher, genauso wie CDU/CSU und zuletzt sogar die

Wie die Nazis

20.November 2010 at 4:30 pm

Wie die Nazis

´´“Deutsche Behörden ” haben mittlerweile eine genaue Darstellung ihrer Version der Affäre, die immerhin ein paar Millionen Staatsbürger-Attrappen in Angst und Terror versetzte, an die “Süddeutsche Zeitung” (1) weitergegeben.“

Die “Deutschen Behörden” sind zu der nächsten Phase der Kleinbürgereinschüchterung übergegangen, diesmal liessen sie sich von Nazis inspirieren, der Reichstag soll wieder angegriffen werden, die Nachricht wird breit gestreut:

Handelsblatt, das Nahmhafte > http://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/hinweise-terrorziel-reichstagsgebaeude;2696533

FTD, das Schmierblatt der Finanzen > http://www.ftd.de/politik/deutschland/:konkrete-warnungen-bundespolizei-soll-sofort-auf-terroristen-feuern/50196622.html

Tagespiegel, für den Pöbel > http://www.tagesspiegel.de/politik/moeglicher-tuerkischer-terrorist-mit-selbstmordattentaeter-befreundet/2987412.html

die Propagandamission hat im Auftrag der “Deutschen Behörden” “Der Schmiergel” eingefädelt

> http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,730240,00.html

auch in der Printausgabe macht “Der Spiegel” den Nazi-Affen (den Affen habe ich von Daniel ausgeliehen)

> http://wissen.spiegel.de/wissen/titel/SP/2010/47/312/titel.jpg

Man sieht, wie umfangreich die Nazis-Muster von den “Deutschen Behörden” und dem Propagandakomplex ausgeschlachtet werden, um das Ziel der Wiederherstellung des Nazisystems durchzusetzen. Fr. Knobloch darf bei dieser Operation nicht fehlen: “Die Sicherheit der Bürger müsse im Zweifel Vorrang vor dem Datenschutz haben, fügte Knobloch hinzu. ”

Mit ähnlicher Einschüchterung wurde der Naziterror auch in den 30-gen Jahren etabliert

> http://dassystem.blogspot.com/2008/12/checkliste-fr-die-vorbereitung-eines.html

Wie sagte damals ein SPD-Cabotin: “Freiheit und Leben kann man uns nehmen, die Ehre nicht. “, die heutigen Linken bringen nicht mal so eine Show zu Stande, von der linken Seite kommt nur die Stille des Todes.

Enteignen mit Nazis

September 13th, 2010 at 10:11 am

Die Staatsbehörden in Oldenburg/Niedersachsen, das Land des Präsidenten Wulff und Kanzler Schröder, enteignen nach dem Nazi-Recht, es gibt keine Berührungsängste mit den Nazis, wenn um die Enteignung geht.

> http://www.bohrwurm.net/Generalstaats%20Bank%20LzO.htm

Die BW-Bürger wehren sich gegen ihre lang geplante Enteignung als Bürgen für “Stuttgart 21″, etwa 5 Mrd. €, fixiert auf den Peanut habe sie aber übersehen, dass man sie um das Hundertfache enteignet, das s.g. “Rettungpaket” für die Banken betrug 500 Mrd. Und als ob das nicht genug wäre, vor ein paar Tagen hat man unbemerkt weitere 40 Mrd. € an HRE übereignet

> http://www.ftd.de/unternehmen/finanzdienstleister/:40-mrd-buergschaft-hre-wird-zur-zombie-bank/50168685.html

Um diese Vorkommnisse zu verstehen, muss man endlich begreifen, dass es gilt: “Enteignung als das Ziel des Systems.”

> http://dassystem.blogspot.com/2010/01/enteignung-als-das-ziel-des-systems.html

Dann ist schliesslich ohne Bedeutung, dass “die verlogenen Grünen sind Kinder der wahren Machthaber in London und New York.”, z.B. BMW, RWE, REWE, Siemens, M. Albright:

> http://www.handelsblatt.com/unternehmen/koepfe/vom-gruenen-zum-berater-fuer-diese-firmen-arbeitet-joschka-fischer;2652045#bgStart

sprich, “begann die grosse Lüge” schon viel früher, vgl. z.B. das Grundgesetz 1949.

> http://www.flegel-g.de/aenderungsindex-gg.html

Am 11.9.2001 hat man eine Show gestaltet, wo man 3 abrissfähige Gebäuden zum Absturz brachte, das war aber nur die Show für das Publikum, der eigentlicher Angriff auf das Fundament der Wirtschaft fand 2007 statt, die s.g. “Finanzkrise”, die minutiös auch in D und EU von den Kommissaren vorbereitet wurde.

Die Nazifizierung der Bundesrepublik

27.August 2010 at 11:49 pm

bezieht sich auf den Beitrag bei Radio Utopia „Die Nazifizierung der Vereinigten Staaten von Amerika“

Die Nazifizierung der Bundesrepublik:

> http://www.bohrwurm.net/

Halleluja! Das Nazi-Recht vom 1933 lebt wieder, in Niedersachsen. “heute hört uns deutschland und morgen die ganze welt” lautet das alte Lied der Finanz-Weltgemeinschaft

> http://dassystem.blogspot.com/2008/12/checkliste-fr-die-vorbereitung-eines.html

ergänzend

Wir können natürlich erfolgreich die Fakten wie bis jetzt verdrängen, aber wie schrieb schon Carl Schmitt: „Dadurch, dass ein Volk nicht mehr die Kraft oder den Willen hat, sich in der Sphäre des Politischen zu halten, verschwindet das Politische nicht aus der Welt. Es verschwindet nur ein schwaches Volk.“, es wird in den Kriegen zerrieben oder mit anderen Mittel vernichtet.

Kategorien:Nazi, NWO