Bankditentum

10.Dezember 2011 at 16:42

Bankditentum

Die Phänomene in der Finanzwelt sind in den letzten Jahren, etwa seit der s.g. “Deutschen Einheit” mit den gewöhnlichen Bezeichnungen nicht zu erfassen. Es handelt sich um das Agieren der Banken, das über das normale legale weit hinaus geht. Bezeichnen wir die Gesamtheit dieser Handlungen als

Ban(k)ditentum, also Bankditentum.

Der Ausdruck versucht das Zusammenspiel der Finanzwelt und des organisierten Verbrechens zu deuten, mit einer Buchstabe kann man die uralten Verbindungen beider Aktiviteten auszudrücken versuchen. Dieser Neologismus ist ähnlich dem weit verbreiteten Begriff “Bankster” aufgebaut.

“Banken, Kapitalgesellschaften, Ratingagenturen wie Standard & Poor´s, ziehen dabei am selben Strang wie die Kanzlerin von Deutschland, Angela Merkel, ihr Finanzminister Wolfgang Schäuble und die Eingeweihten … ”

Man könnte spontan die o.g. als die Infrastruktur des Bankditenums bezeichnen, aber die Kandidaten soll man etwas genauer prüfen, welche Funktion sie im Bankditentum erfüllen.

“einen Angriff durch das Finanzsystem “Euro” und des Kapitalismus insgesamt auf das politische System Demokratie” ist die letzte Aktion des Bankditentums, man muss aber beachten, dass die Finanz-Weltgemeinschaft, das undurchschaubare internationale Terrornetzwerk, das jede Regierung, egal wie sie nicht demokratisch wäre, in der Lage ist, zu terrorisieren. Das Netzwerk ist der Urheber dieses Bankditentums. Der Euro-Angriff ist natürlich nur eine Episode von vielen.

Ich entwickle das Thema nicht weiter, das kann schliesslich jeder selbst, ausserdem ist es fraglich, dass Radio Utopia meinen Beitrag frei schaltet, was RU seit einigen Wochen konsequent verhindert.

Wie bewerten Sie den Kommentar? Daumen hochDaumen runter 0

siehe bei RU

Kleiner Ratgeber für die Pro-Euro-Europäer-Situation


Die Finanz-Weltgemeinschaft verwendet im Rahmen des Bankditentums mehre Methoden, viele von den Methoden haben aber eines gemeinsam, sie schirmen ab. Die angegriffene Länder werden von „ihren“ Geldströmen abgeschirmt durch einen s.g. „Rettungsschirm“, wie das der Fall Portugal deutlich macht.

Das Volk, das unter dem Bankditentum leidet, sogar seine parlamentarische Vertreter werden auch gänzlich von den Machenschaften dieses Bankditentums abgeschirmt. Angefangen schon mit den PPP-Verträgen, hat das Bankditentum in den Verträgen sich gesichert, dass die Verträge für die Bürgervertreter geheim bleiben.

Noch schlimmer ist mit den s.g. „Rettungspakten“ und „Rettungsschirmen“, die Hunderte wenn nicht Billionen an $/€ werden unter gänzlichem Geheimhaltung vor den Parlamentsmitglieder gehalten. Zugegeben die Komplizen des Bankditentums, die Parlamentmitglieder, haben selbst diesen Verboten zugestimmt. Es ist noch zu überlegen, ob man auch die Legislative nicht als ein Element der Infrastruktur des Bankditentums betrachten soll.

Was das noch mit der Demokratie zu tun hat, müsste RU schon selbst erklären. Es ist eher richtig, dass das politische System keine Demokratie sonder ein schlichtes Bankditentum ist.

Advertisements

Geldfälschung, gut gemeint

Wenn das begriffen würde

JustineNel meint: Ihr Kommentar befindet sich in der Moderation. Radio Utopie hat den Beitrag nicht freigeschaltet.

18.November 2011 at 18:05

Es gibt einige Ungereimtheiten in dem Beitrag, siehe Philipp und der Mechanismus ist anders. Was aber in dem Beitrag stimmt und was mir gefällt:

Die Geldmenge … erfindet sie aus dem Nichts. Sie “schöpft” sie. ”

D.h. es wird etwas (Geld) erfunden, was gar nicht existiert, was noch die Hochkommas bei “schöpft” unterstreichen. Es handelt sich um einen Vorgang, der der Geldfälschung sehr ähnlich ist, falls wie ihn nicht gleich mit der Fälschung stellen mögen, was sogar die Wikipedia für einen Moment erkannt hat.

“Wenn das begriffen würde”, dass das System auf der Geldfälschung basiert, und das die Banker seit Jahrhunderten die Geldfälschung betreiben. Warum wir das nicht wissen, erklärt Stephen Zarlenga in seinem Buch “Das verlorene Wissen über das Geld”.

Das Wissen wurde sukzessiv beseitigt, Zarlenga nennt die wichtigsten Geldwissensfälscher, die Geldfälschung braucht die Geldwissensfälscher, darunter den bekannten Adam Smith. Heute wimmelt von den Geldwissensfälscher, besonders bei Nobel-Preisträger in der Ökonomie, auf den Unis und unbedingt auf den BWL-Richtungen. Die wichtigsten Geldsystemkritiker kamen aus anderen Wissenschaftsbereichen, angefangen mit Soddy (Chemie), die Wirtschaftswissenschaftler konditioniert von ihren Professoren waren/sind schlicht nicht in der Lage sich von den Spuk der Geldfälscher zu befreien.

“da sich beim SMP-Anleihenprogramm die Geldmenge nicht erhöht ” (gemeint in der reellen Wirtschaft)

Das stimmt so lang, wie lang das Fiat-Geld in dem Spiel der s.g. “Wertpapiere” gebunden bleibt, eine Art Monopoly für Erwachsene, leider entsteht immer wieder Bedürfnis das Geld in der reellen Wirtschaft zu realisieren, weil das Falschgeld unterscheidet sich vom reellen, erarbeiteten Geld nicht. Macht man das in einer konzertierten Aktion (z.B. 2008), entsteht die s.g. “Finanzkrise”, also die Krisen entstehen, wenn die Monopolyspieler auf ein Kommando ihre Papierfetzen in der reellen Wirtschaft realisieren.

“Wenn das begriffen würde”.

Wie bewerten Sie den Kommentar? Daumen hochDaumen runter 0


JustineNel meint: Ihr Kommentar befindet sich in der Moderation. Radio Utopie hat den Beitrag blockiert.
19.November 2011 at 14:19

Die stattlichen staatlichen Terrororganisationen

Eine Regel wird bestätigt, es gibt kein Terror ohne Geheimdienste. Die Welt ist wieder in Ordnung. Warum werden wir darüber überhaupt informiert ? Die Erkenntnis ist auf jedem Fall hilfreich, um die Seltsamkeit des Falles 911 zu interpretieren.

Die Analyse von Daniel ist so weit erfrischend, weil die Systemmedien mit ganze Gewalt die Terrorstimmung aufbauen und die RU gehört zu den wenigen, die sich diesem Propagandastrom widersetzen. Gut.

Es gibt unglaubliche Auswahl an den Terrororganisationen, die von den Staaten unterhalten werden, auch der “demokratischen” Staaten. Unsere “Demokratie” kann ohne Verbrechen genauso wenig auskommen, wie jedes Regime dieser Art, dabei Diebstahl wie die Gesetze FMStG oder EFSM muss um simplen Mord ergänzt werden, damit die “Demokratie” wahrlich wehrhaft bleibt.

Es ist schon längst bekannt, dass NPD vom Staat diskret (geheim) geführt wird. Es wäre unfair, wenn die anderen s.g. “politischen” Parteien CDU SPD CSU FDP Grüne Linke … diese “Hilfe” versagt wäre. Die betreuende Deutschland ausländische Terrororganisationen kümmern sich Gott sei dank um die deutschen demokratischen Parteien von Anfang an. Nur so konnte sich diese “Demokratie” in Deutschland behaupten.

Der Beitrag ist auch hier zu finden.

Wie bewerten Sie den Kommentar? Daumen hochDaumen runter 0

Mit der GIER im Bunde

JustineNel meint: Ihr Kommentar befindet sich in der Moderation. (von RU nicht freigeschaltet)
27.Oktober 2011 at 20:22

“MdB Swen Schulz … hat heute gemeinsam mit MdB Peter Danckert beim Bundesverfassungsgericht Organklage gegen dieses Sondergremium des Bundestages eingereich”

Ich hätte, Daniel, das nicht überbewerten, nicht mal erwähnenswert ist es, beide haben für die Vertretung der Hebelung der EFSF Volumens gestimmt, wie im Übrigen die ganze sPD, wo weniger Nein-Stimmen war als in fDP. Sie wurden offensichtlich auf den Bossbach und seine Medienerfolg neidisch. Bei den beiden sPD-Herren gibt es KEINE andere Gründe. Bossbach, Schulz, … sind nur die Narrenspielschen, die eine “differenzierte” Meinung vorgaukeln sollen.

Ein Schnitt zu machen, nach dem sich die Gläubige mit dem EFSF-Geld schon voll gesaugt haben und die Greichenlandsstaatschulden um neue 40 Mrd. gewachsen sind, wird wirklich niemanden weh tun. Das ist auch Verdienst der BundesreGIERung, sie hat den Auftrag der Finanz-Weltgemeinschaft das neue Spielgeld für die “Finanzkrise” zu beschaffen vorzüglich ausgeführt.

“Den heute so gefeierten “Schuldenschnitt”, der Griechenland um 100 Milliarden an Zinsforderungen der Banken und Kapitalgesellschaften entlastet …”

Wenn man sich überlegt, das EZB seit Monaten die GR- Staatsanleihen auf dem “sekundären” Mark aufgekauft hat, dann ist dieser Witz nicht mal zum Lachen. EU kann man mit Recht als ein Sozialstaat für die Millionäre bezeichnen, oder vielleicht doch als “Freizeitpark”, wegen so viele Spielmöglichkeiten.

Der Beitrag ist sonst auf dem Blog zu lesen.

Wie bewerten Sie den Kommentar? Daumen hochDaumen runter 0

Antwort auf RU-Beitrag „EU-Pläne: “Schuldenerlass” für Griechenland, bezahlt durch die Steuerzahler, EFSF-Ausweitung auf weit über eine Billion Euro Von Daniel Neun | 27.Oktober 2011″

Kategorien:Uncategorized

Ah, die schöne Welt der Nomaden!

13.Oktober 2011 at 11:36  siehe bei Radio Utopie Radio Utopie hat den Beitrag nicht freigeschaltet.

Ah, die schöne Welt der Nomaden!

Die genauste Definition der Globalisierung, die ich kenne, stammt von J. Attali: Globalisierung ist der unermüdliche Nomadismus des Geldes.

J. Attali, u.a. Banker und Berater des ehem. französischen Präsidenten definiert auch eine andere Seite dieses Phänomens, ein Mensch ist für seine Gesellschaft nur dann was wert, wenn er produzieren kann, die Kinder werden von ihm offensichtlich geduldet, aber die Älteren finden keinen Existenzgrund, so z.B.:
„Sobald der Mensch 60/65 Jahre überschreitet, lebt er länger als er produziert, und ist er folglich für die Gesellschaft sehr teuer.“
und weiter:
„Die Euthanasie wird eines der wesentlichen Werkzeuge unserer zukünftigen Gesellschaft sein, und zwar in allen Zukunftsmodellen. So stellt sich in der sozialistischen Logik das Problem wie folgt: Die sozialistische Logik ist die Freiheit, und die fundamentale Freiheit ist der Selbstmord; folglich ist also der direkte oder indirekte Selbstmord ein absoluter Wert …” in diesem Gesellschaftstyp, siehe auch « L’euthanasie sera un des instruments essentiels de nos sociétés futures dans tous les cas de figures. ».

Eine schöne neue Welt entwerfen die Designer der Zukunft.

Zwischen Utopie und Realität

Daniel Neun wirft einen Blick auf „Die ersten 21 Jahre“ und nach dem verzweifelten Tam-Tam kommt er zum überraschenden Ergebnis:

„Das souveräne Deutschland ist weder nationalistisch, noch eine Bedrohung für irgendjemanden oder irgendetwas auf der Welt“

Was? Deutschland ist souverän ? Nach den Gesetzen wie EU-Vertrag, FMStG und EFSF ist sie noch souverän ?

Und weiter, „Die einzige Organisation, die sich als legitime Repräsentanz der Menschheit und ihrer Staaten sehen kann, ist die UNO, die Organisation der Vereinten Nationen.“ Das Organ des Kapital, das fast jeder Raubkrieg zum Krieg für die Demokratie erklärt, zuletzt in Libyen, ist die einzige „legitime Repräsentanz der Menschheit“.

Der Beitrag „trägt in sich einen Zauber“ der Systempropaganda.

Für diejenige, die schon nüchtern, im Gegenteil zu Daniel, nach den Freuden am 3. Oktober geworden sind, ein paar ernüchternde Fakten. Jeder kann sie interpretieren, wie er will.

Die Bundesrepublik Deutschland als ein souveräner Staat zu entdecken, ist etwas schwierig, schliesslich über 80% der Gesetzte in Deutschland werden von der EU-Kommision festgelegt. Daniel will zwar keine Kommentare zu seinen Beiträgen „Kommentare geschlossen.“, statt dessen will er Geld. Für diese subtile Systempropaganda würde ich der  als Geldgeber empfehlen.

Eines macht aber Radio Utopie deutlich und das ist ihr Verdienst: es gibt keine unabhängige Medien, alternativ hin oder hier, es gibt sie nicht, wir müssen IMMER reflexiv den aufgetischten Stoff empfangen.

Die US-FED-eration der Staaten

Die US-Polizei greift am 1 Okt. wieder zu Repressalien gegen die Armen, was für ein schönes Anknüpfen an die alte Tradition dieser FED-eration:

1. Oktober
nach dem
1. Mai

Mit dem 1. Mai ist der US-Föderation gelungen den Tag der Arbeit zu etablieren.

Aber hören wie die Aussagen unseren Polithelden, sie sagen offen

Sie wollen die Armut bekämpfen

mit der Polizei. Der Staat des FEDs.

9/11 für das Grundgesetz

bei RU: Bundesverfassungsgericht ändert Stabilisierungsmechanismus-Gesetz – mit sofortiger Wirkung

D. Neun berichtet über ein interessantes Phänomen in der Entwicklung oder besser der Abwicklung der Demokratie in Deutschland.

2009 wurde aus dem GG aus dem Art. 115 die Klausel entfernt, dass die Neuverschuldung die Investitionen nicht überschreiten darf. Dieses Freiticket für das Schuldenmachen wurde dem demokratischen Publikum, spricht dem Wahlvieh von den Systemmedien als „Schuldenbremse“ im GG offenbart, das war der Beitrag der Legislative. Man muss davon ausgehen, dass die Mehrheit der Volksvertreter, trotz einer negativen Selektion der Kandidaten „je blöder desto besserer Kandidat“, verstanden hat, dass es sich um einen riesen Betrug handelt.

Der Betrug war auch bitter nötig, weil die Exekutive, d.h. der Ausführender Organ der Auftraggeber, die man als Finanzwelt/Finanz-Weltgemeinschaft bezeichnen könnte, dringend diesen Befreiungsschlag brauchte, um die Staatsschulden im Expresstempo zu steigen, 2010 hat die Exekutive mit der aktiven Hilfe der Legislative etwa 120 Mrd. € Schulden angehäuft, sogar mit skurrilen Methoden wie „Abwrackprämie“ als ob Deutschland abgewrackt werden musste. In anderen Wörtern, nach CIA:
„Public debt
83,2% of GDP (2010 est)
73,5% of GDP (2009 est)

ist die Staatsverschuldung in einem Jahr von 2009 auf 2010 um etwa 10% (9,7%) von BIP gestiegen, Zuwachs gegenüber dem Jahr 2009 betrug insgesamt 13%, so mächtig hat sich die Exekutive ins Zeug gelegt, um den Auftrag der Finanz-Weltgemeinschaft, Bankrott des Staates, möglichst schnell auszuführen.

2010 ist der Bundesregierung die konzertierte Spekulation mit Griechenland zur Hilfe gekommen, so konnte die EU einen neuen bodenlosen Sack öffnen, über den die Spekulierende das Geld der Deutschen und anderen EU-Bürger abräumen sollten, so kam zum ESM, einem Europäischem StüzungsMechanismus für die o.g. Spekulanten, häufig auch Investoren genannt, die das Netzwerk der Finanz-Weltgemeinschaft bilden, das Bild stellt die Einfachheit dieses Systems dar.

ESM wurde von vorn herein als ein Abräumedienst der Vermögen konzipiert, über ESM sollen nicht nur die schon ausgeplünderten Länder wie Griechenland, Italien abgeräumt werden, das Mechanismus erweitert das Abräumen auf die haftenden EU-Staaten, sprich der ESM dient dazu,  auch die restlichen EU-Länder auszuplündern, so wie GR und IT bereits, was ihre s.g. demokratische Regierungen bereits vollstreckt haben.

Wir müssen uns im Klaren sein, das Wort „demokratisch“ (Demokratie Begriff kommt vom Volk) bedeutet so viel wie

„berechtig Schulden zu machen, für die das Volk haftet“,

in den Wahlen bestätigt das Volk jeweils, dass es bereit ist, für die Schulden der von ihm gewählten zu haften.

Offensichtlich nicht alle Sachkundige, ähnlich wie im Fall von 9/11, sind Komplizen der Exekutive und der Legislative, die Wirtschaftsgrundlage in Deutschland vernichten möchten. So haben einige Wissenschaftler sehend die Bedrohung der deutschen Wirtschaft und der staatlichen Strukturen eine Verfassungsklage bei dem Bundesverfassungsgericht eingereicht. Die eklatanten Verletzungen des geltenden Rechtes, besonders des Grundgesetzes, waren so unverhüllt, dass man kaum andere Wertung des BVerfG erwarten konnte, als nur die Erklärung der o.g. Massnahmen der Exekutive und der Legislative für rechtswidrig. So wurde die Judikative auf den Plan gerufen.

2011. Die Judikative hat lange gewartet, um ihre Bewertung der o.g. Vorkommnisse vorzustellen. Die Abstimmung der Erweiterung der ESM (etwa Verdoppelung des Volumens) verstanden die Richter des 2. Senats als den besten Zeitpunkt, die Exekutive und die Legislative bei ihren Plänen die weitere Schäden den Bürger zuzufügen zu unterstützen. 7 von 8 Richter haben die bedrohlichen Angriffe gegen das Eigentum der Bürger gut geheissen. Die Plünderung der Bürger im Rahmen des ESM bzw. EFSF soll die Bundesregierung und der Haushaltsausschuss des Bundestages mit sich ausmachen. Der s.g. Souverän, das Volk, hat kein Recht in irgendeiner Weise das zu bestimmen, der Haushaltsausschuss war bis heute sehr eng mit der Regierung verwoben, d.h. die Regierung  kann jetzt mit sich selbst de facto jede denkbare Belastung für die Bürger festlegen und dazu mit dem Segen des BVerfG.

Es jährt sich die Sprengung drei WTC-Gebäuden in USA,  gleichzeitig war das die Sprengung der Resten der Rechtsstaatlichkeit dieses Landes. So eine 9/11 -Sprengung der Rechtsstaatlichkeit in Deutschland haben wir am 7.09.2011 erlebt, die Lunte haben die Juristen gezündet. Die Judikative bildet wie immer die Stütze der Macht der Finanz-Weltgemeinschaft.